Send to friend
Click for .pdf
Click for video


2014
                        2013
                        2012
                        2011
                        2010
                        2009
                        2008
                        2007
                        2006
                        2005
                        2001
                        2000
                        1999
                        0
                       
Collaborative Projects


Project 2+1 Hemshof Boogie .Next Project...

http://berlin.apartmentproject.org/recent-projects/

Hemshof Boogie

2+1 ( a project with youngsters)

http://zweipluseins.tumblr.com

2+1 wurde 2004 von Selda Asal und Ceren Oykut als eine Untergruppe des Apartment Projekts gebildet. Die Beteiligten wechseln entsprechend der Dynamik der Projekte. Bis heute wurden 12 partizipative Kunstprojekte mit Jugendlichen mit Migrationshintergrund aus Deutschland, Frankreich, Dänemark und Schweden sowie mit Jugendlichen der kurdischen, alevitischen und lasischen Minderheiten in der Türkei entwickelt. Außerdem wurde sowohl mit Frauen aus dem Iran, für die das öffentliche Singen verboten ist, als auch mit alternativ lebenden Jugendlichen in postkommunistischen Ländern in der Transformation wie Estland, Georgien, Armenien oder Aserbaidschan zusammengearbeitet. Von Anfang an wurde das Projekt, das sich im Kern um Begriffe wie “erkennen, kennenlernen, verstehen, der Stimme Gehör verschaffen” dreht, in Ausstellungen, Biennalen, lokalen Geschäften, Supermärkten und öffentlichen Räume wie Bahnhöfen ausgestellt.

Apartment Projekt wurde für das von Öykü Özsoy kuratierte und vom Willhelm-Hack-Museum und der Kulturstiftung des Bundes unterstützte Projekt Hack&The City für zweieinhalb Monate nach Ludwigshafen eingeladen. Das Projekt wurde von Selda Asal, Göksu Kunak, Berk Asal und Irene Baumann erarbeitet. Özgür Erkök Moroder, Birgit Auf der Lauer, Eleni Mouzourou und ON/OFF (Berlin) sowie die Musiker Zafer Sarýsoy aus Hemshof und Leroy aus Mannheim unterstützen das Team, das in der Rudolf-Scharpf-Galerie in Hemshof lebt und arbeitet. Für dieses Projekt hat es mit dem Treff International – dem Treffpunkt der Jugendlichen von Hemshof und auch mit SchülerInnen des Carl-Bosch-Gymnasiums und der Realschule plus am Ebertpark zusammengearbeitet. Kollaborationen mit Projekträumen in der Region, Performances und Gesprächsrunden werden nach der Ausstellungseröffnung vom 28. Juni bis 13. Juli 2014 stattfinden.
Please check>>http://berlin.apartmentproject.org/recent-projects/